Internationalisierung

Die Internationalisierung ist ein häufig zu wenig beachteter Punkt während der Planung von Online-Projekten. Gerade im E-Commerce sollte sie von Online-Händlern jedoch zumindest konzeptionell vorgedacht werden – egal, ob die Marke sowieso schon international agiert und eine entsprechende Ausrichtung für den eigenen Shop nahezu selbstverständlich ist, ob der internationale Handel Teil der Expansionsstrategie ist oder ob man sich einfach die Möglichkeit offen halten möchte, in späteren Phasen auch internationale Märkte online zu erschließen.

Es lässt sich im Projektgeschäft beobachten, dass Projekte zunehmend international aufgestellt werden oder das dies zumindest ein Teil der Anforderungsmatrix ist, die an ein System gestellt wird, um eine spätere Erweiterungsmöglichkeit sicher zu stellen.

Um E-Commerce international erfolgreich zu betreiben, muss das eingesetzte Shop-System eine Reihe von Features mitbringen.

Mehrsprachigkeit

Benutzeroberflächen und Daten dürfen nicht hart in der eigenen Landessprache hinterlegt sein, sondern müssen mehrsprachig vorhanden sein und einfach gepflegt werden können. Hierzu bietet OFBiz bereits einige ausgefeilte Mechanismen. Statische Elemente lassen sich über sogenannte „Labels“ in XML-Dateien ablegen; dynamische Inhalte können über das integrierte Content-Management-System (CMS) oder bei Artikeldaten über den Katalogmanager im Backend in beliebigen Sprachen hinterlegt werden.

OFBiz kann anhand der Einstellungen im Browser des Besuchers direkt seine bevorzugte Sprache erkennen und die Oberfläche entsprechend anzeigen. Alternativ kann anhand von verschiedenen Domains eine Sprache definiert werden (z. B. example.com auf englisch, example.de auf deutsch). Selbstverständlich ist auch eine manuelle Auswahl durch den Nutzer möglich.

Steuersätze und Währungen

Dazu kommen im E-Commerce Bereich länderspezifische Steuersätze und Währungen. Für ein Shop-System ist dies eine besondere Herausforderung, da Engines zur Preisfindung häufig nicht flexibel genug sind und eine nachträgliche Anpassung oft massivste Eingriffe in  das System bedeutet. OFBiz bringt die für den internationalen Einsatz notwendige Flexibilität bereits mit. Das System kann mit verschiedenen Währungen und verschiedenen Steuersätzen und sogar Steuersystemen umgehen (z. B. Einsatz in den USA und Deutschland; die Methoden der Besteuerung und zur Steuer-Auszeichnung unterscheiden sich massiv).

Versand und Versandkosten

Soll Ware international vertrieben werden, müssen entsprechende Überlegungen zur Logistik angestellt werden. Nicht alle Logistik- und Packet-Dienstleister versenden zwingend in die gewünschten Ziel-Länder, außerdem fallen variable Kosten für den Versand an, die vom Shop-System abgebildet werden müssen. Auch hierfür bietet OFBiz bereits die nötigen Datenstrukturen und Logiken, um beliebige Logistik-Dienstleister zu verwalten und die Kosten an den Endkunden weiter zu berechnen.

Die weltweit verteilt lebende internationale Community stellt durch permanente Updates sicher, dass das OFBiz-Framework die Anforderungen erfüllt, die der (internationale) Handel im Internet für zeitgemäße Shop-Systeme mit sich bringt.